NewheaderSmalls

Ausgewählte Publikationen und Vorträge

„Kunst und Fälschung“, Vortrag beim Lions Club Würzburg, November 2017.

„Erhaltungszustand und Wertverlust – Versicherung und Schaden“ in:  Der Kunst einen Wert zuweisen, Dokumentation zum Symposium 2017, Hrsg.: Sasa Hanten-Schmidt, Van Ham Art Publications, Köln, 2017, ISBN: 978-3-00-057715-4

„Kunstfälschung im Schatten der großen Fälle – der Niedrigpreissektor“, Vortrag beim Kolloquium zur Verabschiedung von Prof. Andreas Burmester, Doerner-Institut, TUM, München, Juni 2017.

„Erhaltungszustand und Wertverlust – Versicherung und Schaden“, Vortrag beim IFS Symposium „Der Kunst einen Wert zuweisen“, Auktionshaus Van Ham, Köln, April 2017.

„Schadensrezeption als restauratorische Aufgabe“, Vortrag beim Kolloquium Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft,Vorhoelzer Forum, Fakultät für Architektur, TUM, Januar 2017.

„Der Q-WERT als Voraussetzung zur Wertminderung bei Kunstwerken“, Vortrag auf der  Konferenz „Wertminderung und Minderwert – ein Thema nicht nur für Sachverständige“, Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. (BVS), Fulda, November 2016.

„Kunstfälschung im Schatten der großen Fälle“, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „Abenteuer Farbe – von Azurblau bis Zinnoberrot“ im Mineralogischen Museum zum Themenjahr „Farbenrausch Würzburg 2016“, Würzburg, Oktober 2016.

„Der Q-WERT als Voraussetzung zur Wertminderung bei Kunstwerken“ in: Wertminderungen im Sachverständigenwesen, Theorien zur Beurteilung und Berechnung, Hrsg. Willi Schmidbauer, München, 2016, ISBN: 978-3-7892-1833-0.

„Wert – Schaden – Wertminderung – Bewertungskriterien für Kunstwerke“, Rathgen-Forschungslabor Berlin, Schloß Charlottenburg, Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Konservierungswissenschaft im Dialog“, Berlin, Feb. 2013.

„Schadensermittlung und Schadensdefinition an polychromen Skulpturen”, Nov. 2007 Cologne Fine Art, Kunstsachverständigentag Bundesverband der Sachverständigen (BVS), Köln 2007.

„Die Lage des Flecks“ (Möglichkeiten zur Qualifizierung von Schäden, materielle und ideelle Aspekte eines Schadens), Antiquitätenzeitung (Weltkunstverlag/Zeitverlag), München, Okt. 2006.

„Die Qualität des Schadens. Deutung und Bedeutung von Schäden an Gemälden und Skulpturen“, Kunstsachverständigentag 2006, Kunstmesse München. Bundesverband der öffentlich bestellten und vereidigten sowie qualifizierten Kunstsachverständigen (BVK), München 2006.

„The painting technique and artistic method of Christian Schad (1894-1982). The DADA years in Zurich and Geneva 1915-1920 – Schadographies and Ripolinreliefs”, Poster presentation at the conference “FROM CAN TO CANVAS, Early uses of house paints by Picasso and his contemporaries”, Marseille, May 25th -27th 2011.

„Cheer up, young man, it could have been worse! A brief analysis of the Taipei painting incident“, Blogbeitrag in „Notes about Art“, Wien Sept. 2015.

 

Vorlesungen und Übungen

Universitäten
Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Museologie und materielle Kultur
Winterschool Helwan University, Cairo
Technische Universität München, Lehrstuhl für Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft
Tainan National University, of the Arts, Graduate Institute for conservation of cultural relics, Taiwan
Summerschool Bern, Hochschule der Künste
Goering Institut e.V., München, Staatlich anerkannte Fachakademie zur Ausbildung von Restauratoren

 

Kurse auf Deutsch

„Neue Perspektiven der Objektuntersuchung: Einführung in die Technische Kunstgeschichte“
Lehrauftrag, Seminar, BA, MA
(Technical art history, lectureship)

„Die Bewertung von Kunst“
Werte Workshop im Martin von Wagner Museum, BA, MA
(Evaluation and appraisal of art, workshop)

„Schadensphänomene Teil I: Leinwandgemälde und Tafelbilder“, Material, Technik, Schäden und Dokumentation
Workshop, BA, MA
(Detetecting and defining damages, part I: paintings on textile and wooden support)

„Schadensphänomene Teil II: Plastik und Skulptur (polychrome und monochrome Holzskulptur, Metallguss, Kupferlegierungen, Messing Bronze)“, Material, Technik, Schäden und Dokumentation
Workshop, BA, MA
(Detetecting and defining damages, part II: metal and wooden sculpture)

„Schadensphänomene Teil III: Kunstwerke auf Papier und Archivgut“, Material, Technik, Schäden und Dokumentation
Workshop, BA, MA
(Detetecting and defining damages, part III: paper based artwork)

„Präventive Konservierung“
Nachhaltigkeit, Licht und Strahlung, Klima, Temperatur und Feuchte, Zustandsprotokoll und Facilityreport, Depotwesen (extern), Art in Transit, IPM Integrated Pest Management, Luftschadstoffe, Risikomanagement und Notfallplanung.
Lehrauftrag, Vorlesung, BA, MA, in Deutsch und Englisch
(Preventive conservation, lectureship)

„Handling, Verpackung und Reinigung von Museumsobjekten“
Workshop, MA
(Handling, packing and cleaning of museum objects, workshop)

„Untersuchung von Kunstwerken im sichtbaren Licht und unter UV-Strahlung“, BA
(Examination of artwork under UV and VIS)

„Biozidbelastung in Kunst- und Werkmaterial- PCP, Lindan, DDT und aktuelle Möglichkeiten zur Entgiftung“
(Biocides in artwork and decontamination techniques)

 

Kurse auf Englisch

„Principles of conservation“

„Preventive conservation“

„Bindingmedia and adhesives“

„Microscopic techniques for conservators “ (Polarized Light Microscopy, Sample preparation, Crosssections, Pigment analysis)

„Western art material”

„Theory and practice in conservation (for undergraduates)“

„Pigments and Dyes“

„Ethics in conservation“

„Photography for conservators“

„Western Painting Techniques“

„Conservation and restoration of polychrome wooden objects“

„Conservation and restoration of easel paintings“